Sustainability
Aktuelles

BuyBay bringt nachhaltiges Retourenmanagement nach Deutschland

„Der Bedarf und die Nachfrage sind noch höher als erwartet“, so das Fazit des Business Development Teams nach etwas mehr als einem halben Jahr BuyBay auf dem deutschen Markt. Seit Ende 2020 ist BuyBay in Deutschland aktiv und hat Anfang Mai auch eine offizielle Niederlassung im Herzen von Köln eröffnet – inklusive Domblick. Aufgrund der hohen Nachfrage seit der erfolgreichen Expansion, ist das Team weiter auf Wachstumskurs. Eine gute Gelegenheit also, das Team im niederländischen Hauptsitz und in Deutschland danach zu fragen, welche Potenziale und Herausforderungen sie bei der Arbeit für BuyBay sehen, was neue Mitarbeiter mitbringen sollten und welche Chancen sich ihnen bei BuyBay bieten.

„Bei fast jedem Händler ist das Thema Retouren ein wunder Punkt erklärt Business Development Manager Alexander Lange. Da wir auch anhand von großen Referenzkunden und bekannten Marken zeigen können, dass der Handel mit BuyBay das Retourenmanagement gleich in mehreren Bereichen optimieren kann, laufen wir quasi offene Türen ein. Denn die Kombination aus intelligenter Software und der Möglichkeit, auch die logistischen Prozesse komplett auslagern zu können, ist ein wirklich innovativer Ansatz. Auch in Deutschland sind die ersten Partner an Bord, und wir freuen uns schon auf die ersten Anwenderberichte.“

„Es gibt eigentlich nur zwei Herausforderungen“, fährt Alex fort. „Zum einen lassen sich die vielen Vorteile und Ansatzpunkte für eine Zusammenarbeit nicht in einem Satz erklären. Zum anderen ist das Retourenmanagement im extrem dynamischen eCommerce und Versandhandel fast nie erste Priorität auf der Liste der geschäftskritischen Aufgaben. Ausnahmen sind Händler, bei denen die Lager wegen Retouren und Warenüberbeständen aus allen Nähten platzen.

„Macher“ mit Team Spirit und Interesse an Nachhaltigkeit gesucht

Was die Mitarbeiter bei BuyBay verbindet, ist ein echtes Interesse am Thema Nachhaltigkeit und daran, wirklich etwas zu verändern und zu bewegen. Dabei hat man bei BuyBay die Gelegenheit, auch einmal neue Wege zu gehen und das Unternehmen aktiv mit auszubauen.

„Wir suchen echte Business Developer, die neue Wege suchen und finden“, bestätigt Suzanne Gillot, Leiterin der Personalabteilung bei BuyBay. „Gefragt sind Netzwerker, die es spannend finden, bei Partnern auf Entdeckungsreise zu gehen, die Painpoints in ihren Geschäftsprozessen zu ermitteln und Lösungsansätze zu finden“.

Wichtig ist dem BuyBay außerdem der Teamgeist bei BuyBay. „Jeder Mitarbeiter, den ich bei BuyBay kennengelernt habe – egal in welcher Position – ist extrem motiviert. Da gibt es keinen Platz für Ego-Touren, sondern der Team Spirit steht im Vordergrund. Dazu gehört es auch, einmal Dinge zu machen, die nicht auf der Job-Liste stehen. Das macht klar, dass es bei uns genauso sehr auf die SoftSkills der Mitarbeiter ankommt, wie auf die beruflichen Qualifikationen,“ erklärt Suzanne.

Nachhaltigkeitsansatz trifft Geschäftspotenzial

Gefunden hat BuyBay diese Voraussetzungen bereits bei den ersten Mitarbeitern des wachsenden Teams für den Standort Köln. Als erstes an Bord war Business Development Manager Alexander Lange.

Nach seinem BWL-Studium war Alex in verschiedenen Positionen bei einem großen Mobilfunkanbieter tätig. Die beiden Arbeitsgebiete, die ihn dabei am meisten begeisterten, waren seine Verantwortung im Bereich Innovationsmanagement, den er selbst mit aufbauen konnte, sowie eine zusätzliche Position als CSR-Botschafter. Daher machte er sich schließlich auch gezielt auf die Suche nach einem Arbeitgeber, dessen Geschäftsmodell einen gesellschaftlichen Mehrwert leistet bzw. ein gesellschaftliches Problem löst.

„Mein Interesse am Thema Purpose Business und innovativen Lösungen, die einen Unterschied machen können, ist immer stärker gewachsen“, bestätigt Alex. „Als BWLer ist aber natürlich auch das Geschäftspotenzial eines Arbeitgebers ein wichtiges Kriterium für mich. Bei BuyBay treffen sich diese Voraussetzungen. Der innovative Ansatz und sein Potenzial haben mich sofort begeistert.“ Als Business Development Manager ist es Alex Hauptaufgabe, BuyBay Deutschland seinem Wachstumspfad zu unterstützen, Partner und Kunden zu suchen und an Bord holen. Aber auch die Gelegenheit, Aufgaben mitzubetreuen, die nicht in das klassische Aufgabenprofil fallen, findet der vielseitig interessierte Netzwerker spannend. „Einblicke in Geschäftsbereiche von Recruitment bis Pressearbeit halte ich für sehr wertvoll“, erklärt Alex. „Wenn man den zukünftigen Weg eines Unternehmens wirklich mitgestalten möchte, dann ist eine breite Basis sehr hilfreich.“

 

Alexander Lange

Das BuyBay Feeling

Was die beiden ersten Mitarbeiter im Team Deutschland ebenfalls begeisterte, ist das Miteinander im Unternehmen. „Nach sechs Monaten habe ich die Kollegen an den verschiedenen Standorten als phantastisches Team kennengelernt – und das trotz Lockdown“, so Alex. „Was dabei sicher hilft, ist das BuyBay extrem gut digital aufgestellt ist. Alle sind total gut vernetzt, es gibt digitale Kaffeepausen und regelmäßig standortübergreifende digitale Events. Wie etwa das gemeinsame Pizzabacken unter Anleitung eines Profis oder die digitale Weihnachtsfeier mit Live-Musik und Essen, das ins Haus geliefert wurde. Es gibt jeden Monat mindestens ein Team-Event.“

„Es ist echt erstaunlich, wie stark wir die Unternehmenskultur trotz Lockdown und ohne die Möglichkeit, viele Kollegen persönlich zu treffen, erleben konnten“, bestätigt auch Alex. „Man fühlt sich wirklich als Teil der BuyBay-Familie. Wer schon in vielen Unternehmen gearbeitet hat weiß, wie selten es ist, Kollegen zu finden, die High Performer sind aber keine Ego-Typen, sondern echte Team-Player.“

„Diese BuyBay-Kultur zu erhalten und passende Mitarbeiter zu finden ist ein Punkt, der uns beim weiteren Ausbau – zunächst in Deutschland und dann in weiteren europäischen Märkten – sehr wichtig ist“, resümiert Suzanne.

Verwandte Artikel

  1. MicrosoftTeams-image (1)

    Herausforderungen im Weihnachtsgeschäft 2022

    Mit dem Black Friday und der Cyber Week beginnt die Hochsaison im Onlinehandel. Nach den rückläufigen Zahlen im E-Commerce also eigentlich ein Lichtblick. Experten und Studien sehen jedoch einige Problemstellungen für die Weihnachtssaison 2022 – allen voran die schrumpfende Kaufkraft der Konsumenten sowie Lieferschwierigkeiten.

  2. _MG_5071 (final version)(1) (002)

    Machiel Tiddens startet als neuer CEO BuyBay

    Wir freuen uns sehr, euch unseren neuen Chief Executive Officer Machiel Tiddens vorzustellen. Mit seiner Führungserfahrung und seinem fundierten Wissen über E-Commerce wird er unser Management-Team und unsere BuyBay-Familie verstärken.

  3. MicrosoftTeams-image (1)

    Onlinehändler zwischen fehlenden Lieferungen und vollen Lagern

    Wir wollen unseren Partnern neue Wege beim Umgang mit Retouren, Restposten und Überbeständen eröffnen und sie dabei unterstützen, Waren schneller zu liquidieren, Kosten und Prozesse zu optimieren und einen nachhaltigen Umgang mit Ressourcen umzusetzen.